Modell    York  um 1680  M1:60 - Rekonstruiert und  gebaut von Willibald Meischl

   Im Zuge des Flottenbauprogramms von Oliver Cromwell, wurden von 1650 - 1659 achtundvierzig neue Schiffe gebaut, wofür er die horrende

  Summe von 400 000 Pfund zur Verfügung stellte.  Der Grund dafür war, dass Cromwell die Vorherrschaft zur See beanspruchte und sich auf den

  bevorstehenden Seekrieg gegen die Holländer rüstete.  Die neu gebauten Kriegsschiffe waren, 2  des 1. Ranges, 3 des 2. Ranges, 15 des 3. und

  27 des 4. Ranges. Unter den Schiffen des 3. Ranges befand sich auch die Marston Moore, gebaut 1654 mit 54 Geschützen.

  Das Schiff wurde nach der siegreichen Schlacht von Marston Moore 1644, bei der Cromwells Elite - Reiterei, zugunsten der Parlamentarier die

  Schlacht entschied, benannt. 1660 nach der Thronbesteigung von Carles II. Stuart, wurde das Schiff in York umbenannt.

  Werft: Blackwall. Erbauer  Sir Henry Johnson.

  Hauptmaße: Kiellänge 115 Fuß,  Kanonendecklänge 139 Fuß,  Größte Breite am Hauptspant 35 Fuß,  Tiefe im Raum 14 Fuß 2 Inch

  1680 wurde die York verbreitert, erhielt ein neues Heckdesign, das Dritte bereits und konnte nun 62 -70 Kanonen tragen.  

     Oliver Cromwell       König Charles II.                    Schlacht bei Marston Moore                     Marston Moore 1654            York 1673                   York um 1680              York von W. Meischl

                                   Der Hauptschmuck des Heckspiegels war bei                                                              Die unterschiedlichen Darstellungen zeigen

                                   englischen Kriegsschiffen das Wappen.                                                                       wie wichtig Unterlagenforschung sein kann.

                                   Es füllte bis 1673 die gesamte Spiegelplatte                                                                  Vom Georgskreuz mit der Irischen Harfe,

                                   aus. Erst mit der Swiftsure von Antony Deane,                                                             der Umbenennung durch Charles II., dem

                                   die in der Dekoration die französischen Schiffe                                                            Stuart - Wappen als Heckzierde, bis zum

                                   übertreffen sollte, änderte sich das völlig. Bei                                                               neuen Design ab 1673, könnte man drei

                                   Zweideckern kam eine zweite Fensterreihe in                                                                unterschiedliche Modelle bauen, obwohl es

                                   Mode, eine Dritte bei Dreideckern und das                                                                   das gleiche Schiff ist.

                                  Hackbord trug nun den größten Schmuck.                                                            

   Resolution 1667                                                                                       Stuart - Wappen geschnitzt von W.Meischl

                                                    Zum Vergrössern Klick auf das Bild.   Für weitere Bilder Klick auf die Pfeiltaste

Sovereign 8
York 1
Coat.jpg charles II..jpg York 7.jpg York 4.jpg York 5.jpg Cromwell.jpg Resol..jpg Sclacht.jpg York 6.jpg
I.G.MSS Segelschiffsmodelle. Home
Schiffsmodelle
Hampton Court
Schiffsmodelle 2
Modellbauer
Kontakte