Modell   Trabakel um 1910 M1:50  gebaut von Paul Kuhl

   Die vielen unterschiedlichen kulturellen Einflüsse der adriatischen Küstenländer führten zur Entstehung heimischer Segelschiffe, die man sonst  nirgends

   findet. Die Ladung bestand aus Wein, Obst, Holz, Fischen usw. Zu den gebräuchlichsten Frachtseglern zählt vor allem das Trabakel.  Charakteristisch

   waren für diesen Schiffstyp, der runde Bug, das runde Heck und die beiden fast gleich hohen Masten mit Luggersegel. Der zweite häufig verwendete

  Typ war der Bragozzo. Bezeichnend war für dieses Schiff sein extrem geringer Tiefgang von zwanzig bis fünfzig    Zentimetern. Erreicht wurde das durch

  den, wie bei Flussschiffen, völlig flachen Unterwasserrumpf. Der Bragozzo führte ebenfalls zwei Masten, bei dem aber der Vormast wesentlich kürzer

  als der Großmast war und konnte bei Bedarf ein Sprietsegel setzen. Diese Schiffe wurden wegen  ihres geringen Tiefgangs auch gerne von den

  Lagunenfischern verwendet.

             Trabakel an der  Mole                           im Hafen  von Spalato                                       Vollbeladen  nach dem Auslaufen                                        Modell von Paul Kuhl

                                                    Zum Vergrössern Klick auf das Bild    Zum nächsten Modell Klick auf  Schiffsmodelle 2

              Schiffsbilder Wladimir Aichelburg                                                                                                                                                        Modell - Fotos Willibald Meischl

ADM TEG.3
tr1.jpg tr2.jpg 3.jpg tr5.jpg 6.jpg 7.jpg 8.jpg
I.G.MSS Segelschiffsmodelle. Home
Schiffsmodelle
Hampton Court
Schiffsmodelle 2
Modellbauer
Kontakte
Schiffsmodelle 2
tr4.JPG