Modell   französische Fregatte  Belle Poule 1767 M 1:48  36 Kanonen, im Bau von Adolf Achtsnit

 Gebaut wurde die Belle Poule in der Werft  von Bordeaux.  Konstrukteur war  Leon Michel Guignace

 Hauptabmessungen: Kiellänge 119 franz. Fuß Größte Breite 34, 6 franz. Fuß Tiefe im Raum 17, 6 franz. Fuß   

  Die französichen Fregatten wurden nach dem größtem Kaliber iher Kanonen benannt. Da die Belle Poule mit 12Pfündern bewaffnet war,

 war sie eine Fregate de 12. Ihre Kiellegung erfolgte im März 1765, der Stapellauf fand 1766 statt und 1767 war die Indienststellung des Schiffes.

 In Brest erhielt 1771 der Unterwasserrumpf eine Kupferung und 1777 wurde sie in Brest umgebaut.

 Die Besatzung betrug je nach Einsatz 7 bis 8 Offiziere und 185 Mann Besatzung. Mit den Marineinfanteristen an Bord, konnte die Besatzung bis

  zu 270 Mann betragen. Bereits 1778 im „ Amerikanischen Bürgerkrieg“ hatte sie unter ihrem Kommandanten Chadeau Clocheterie ein schweres

 Gefecht mit der englischen Fregatte Arethusa, aus dem sie als Sieger hervor ging. Am 14. Juli  1780 wurde die Belle Poule vom englischen 70

 Kanonenschiff „ Nonsuch“ gekapert und als 5. Rang Schiff in die Royal Navy eingegliedert. 1796 wurde das Schiff ausgemustert und der Rumpf

  wurde zum Gefängnisschiff umgebaut. 1818 als viele Schiffe außer Dienst gestellt wurden, verkaufte die Royal Navy das Schiff.

            Die Bilder der Belle Poule von Adolf Achtsnit zeigen eindrucksvoll die historisch richtige Nagelung der Rumpfbeplankung und die Verbleiung der Fensterscheiben  

                                                Zur Vergrößerung Klicken sie auf das Bild   Für weitere Bilder Klick auf die Pfeiltaste

                Fotos Adolf Achtsnit            

Ayax
Belle Poule 1
1.jpg 2.jpg 3.jpg 4.jpg 5.jpg 6.jpg
I.G.MSS Segelschiffsmodelle. Home
Schiffsmodelle
Hampton Court
Schiffsmodelle 2
Modellbauer
Kontakte